Kids-Tokei-Finalisten-Fotowettbewerb 2024 Band 3 Teil 2

Kids-Tokei Quarter Finalists Fotowettbewerb 2024 Vol.3 Hermes Collection. Bei der Schießerei wurden Hermes-Spielzeug, Kleidung, Taschen und Accessoires verwendet. Fotos: Kids-Tokei Studios. Kreatives Konzept: RUNWAY ZEITSCHRIFT.

Die Bühne in Tokio bereiten

Im geschäftigen Herzen Tokios, wo Tradition auf modernste Innovation trifft, öffnete Kids-Tokei erneut seine Türen für junge Träumer aus der ganzen Welt. Der Quarter Finalists Photo Competition 2024 Vol.3 verlief in einer Atmosphäre voller Spannung und Potenzial und bot diesen jungen Talenten eine einzigartige Plattform, um ihre aufkeimenden Fähigkeiten zu präsentieren.

Eine Partnerschaft für die Ewigkeit

Der Wettbewerb wurde durch eine spannende Partnerschaft mit dem renommierten Unternehmen verstärkt RUNWAY ZEITSCHRIFT. Bekannt für seinen beispiellosen Einfluss in der Modebranche, RUNWAY MAGAZINE brachte sein kreatives Können in die Veranstaltung ein und sorgte damit für eine Ebene der Raffinesse und weltweiter Anerkennung. Diese Zusammenarbeit bot den jungen Finalisten die bemerkenswerte Gelegenheit, in einer international anerkannten Publikation vorgestellt zu werden.

Die Hermes-Kollektion: Eine Kulisse voller Eleganz

Während der Schwerpunkt weiterhin auf den Talenten der Kinder lag, spielte die Hermes-Sammlung eine zentrale Rolle beim visuellen Geschichtenerzählen. Der Wettbewerb umfasste eine kuratierte Auswahl an Hermes-Spielzeugen, Kleidung, Taschen und Accessoires, die den Fotoshootings einen Hauch von Luxus und Eleganz verliehen. Der innovative Geist von Kids-Tokei führte zu einer Reihe atemberaubender Fotografien, die die Essenz jugendlicher Ausgelassenheit und Haute Couture einfangen.

Authentische Ausdrücke einfangen

Die Philosophie von Kids-Tokei konzentriert sich darauf, das wahre Wesen jedes Kindes einzufangen und seine einzigartigen Persönlichkeiten und Träume hervorzuheben. Beim diesjährigen Wettbewerb war es nicht anders. Ziel der Fotoshootings, die in den hochmodernen Kids-Tokei-Studios durchgeführt wurden, war es, die authentischen Ausdrucksformen und Geschichten der jungen Teilnehmer sichtbar zu machen. Jedes Foto war nicht nur ein Bild, sondern eine Erzählung, verwoben mit den Wünschen und der Individualität der Kinder.

Vielfalt und Träume feiern

Eines der herausragenden Elemente des diesjährigen Wettbewerbs war die Würdigung von Vielfalt und Inklusivität. Kinder-Tokei und RUNWAY MAGAZINE haben sich beide zum Ziel gesetzt, Talente aus allen Lebensbereichen zu präsentieren, Barrieren abzubauen und junge Träumer zu ermutigen, ihren Leidenschaften nachzugehen. Die Zusammenarbeit unterstreicht die Überzeugung, dass Mode eine universelle Sprache ist, die Grenzen überschreitet und Menschen durch Kreativität und Ausdruck vereint.

In die Zukunft schauen

Als der Quarter Finalists Photo Competition 2024 Vol.3 zu Ende ging, hinterließ er bei allen Beteiligten einen bleibenden Eindruck. Die jungen Teilnehmer, geschmückt mit der feinsten Kleidung von Hermes, sammelten nicht nur unschätzbare Erfahrungen, sondern machten auch ihre ersten Schritte in Richtung potenzieller Berühmtheit. Die Fotos werden bald in zu sehen sein RUNWAY MAGAZINE sind ein Beweis für ihr Talent und ihre Entschlossenheit.

Diese Zusammenarbeit zwischen Kids-Tokei und RUNWAY MAGAZINE hat einen neuen Maßstab für Kindermode-Wettbewerbe gesetzt. Es unterstreicht die Kraft kreativer Partnerschaften bei der Förderung der nächsten Generation von Modeikonen. Mit dem Erfolg dieser Veranstaltung sieht die Zukunft für diese jungen Talente rosig aus, denn sie haben nun das Selbstvertrauen und die Möglichkeit, ihre Träume auf der globalen Bühne zu verfolgen.

Abschließend sind die Kids-Tokei und RUNWAY Die MAGAZINE-Partnerschaft hat nicht nur die Brillanz junger Models gezeigt, sondern auch die Idee bestärkt, dass Mode für jeden da ist. Es ist eine Feier der Träume, der Vielfalt und des grenzenlosen Potenzials der Jugend, wunderschön eingefangen durch die Linse einer Kamera.

Kids-Tokei-Finalisten-Fotowettbewerb 2024 Band 3 Teil 2



Gepostet aus Paris, Quartier des Invalides, Frankreich.