Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten

















RUNWAY MAGAZIN ®

www.kaleis.be

Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten. Alexandre PINTIAUX ist ein auf Kunstrecht sowie Wirtschaftsrecht spezialisierter Anwalt. Er lebt in Belgien, aber seine Kundschaft ist auch international.
Er berät viele Akteure auf dem Kunst- und Kulturmarkt, darunter Kunstgalerien, Sammler, Künstler, Musiker, Schauspieler und Produktionshäuser.

Sein Ziel ist es, seinen Kunden bei seiner Tätigkeit auf dem Kunstmarkt zu beraten und zu unterstützen, indem er einen hohen Wert für rechtliche Analysen liefert.

Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten

Was ist der gemeinsame Punkt zwischen einem jungen Model, einem zukünftigen Topmodel und einem jungen Schauspieler, der seine Karriere im Showbusiness beginnt?

Viele junge Models und Schauspieler wissen nicht, wie sie ihr Image, ihre Rechte und Einnahmen auf der Grundlage ihres Images schützen können. Dieser Artikel soll an einige Grundprinzipien im Bereich der Bildrechte erinnern und zukünftige Talente bei der Umsetzung der Verwertung ihres Bildes unterstützen. Unsere Erfahrung ermöglicht es uns zu sehen, wie die ersten Schritte in diesem Bereich viele Fragen für junge Models und Schauspieler aufwerfen, während die ersten Verträge schnell auf ihre Klauseln verweisen, die für Neulinge oft unverständlich sind.

Der unten vorgesehene Fall ging von einem Anfängermodell aus, aber dieser Fall kann leicht auf alle Bereiche des Showbusiness übertragen werden, da es sich immer um die Verwendung von Bildrechten handelt.

Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten

Die BILDRECHTE: Was bedeutet das?

In Belgien hat jeder ein exklusives Recht auf sein eigenes Image. Es ist also kein Vorrecht von Models, professionellen Models und Showbusiness-Akteuren.

Artikel XI.174 des Code of Economic Law besagt, dass „weder der Autor noch der Eigentümer eines

Porträt oder ein anderer Besitzer oder Inhaber eines Porträts hat das Recht, es ohne Zustimmung der vertretenen Person oder ihrer Nachfolger zwanzig Jahre nach dem Tod zu reproduzieren oder der Öffentlichkeit mitzuteilen. “

Für die Modelle wird die Ausbeutung des Bildes zum Hauptberufsobjekt und zur Quelle

des Einkommens. Normalerweise unterschreiben Models den Vertrag mit einer Modelagentur, die sich um ihr Interesse und ihre Bildnutzung kümmert.

Für Showbusiness-Künstler spiegelt sich diese Realität auch im Vertrag mit ihrem Agenten wider, der häufig neben Aspekten der Karriere des Künstlers für die Verwertung der Bildrechte im Interesse des Künstlers verantwortlich ist. Es ist notwendig, die Vereinbarung über die Erfassung des Bildes und die Vereinbarung über die Nutzung des Bildes zu unterscheiden.

Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten

Die Vereinbarung über die Aufnahme des Bildes

Grundsätzlich haben alle Personen, einschließlich Models und Showbusiness-Akteure, das Recht, das Fotografieren, Ausstellen, Verteilen oder Reproduzieren ihres Bildes zu genehmigen oder zu verweigern. Dieses Recht steht ausschließlich ihnen zu, ihr Image kann ohne deren Genehmigung nicht beschlagnahmt oder verwertet werden.

Obwohl die Models und andere Künstler ihre finanziellen Vorteile haben und sich freiwillig ins Rampenlicht stellen, haben sie immer ihre Bildrechte, wobei letztere eng mit ihrer Person verbunden sind. In ihrem speziellen Fall ist jedoch zu beachten, dass ihre Zustimmung zur Verwirklichung ihres Bildes vorausgesetzt wird, obwohl sie restriktiv ausgelegt werden muss (Civ Brussels, 17. Mai 2002, A & M, 2003, S.138). Mit anderen Worten, allein durch die Tatsache, dass sie sich der Öffentlichkeit aussetzen, würden sie stillschweigend die Erlaubnis erteilen, ihr Bild aufzunehmen.

Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten

Vereinbarung über die Verwertung des Bildes

Wenn oft festgestellt wird, dass Talente es akzeptieren, fotografiert zu werden (denken Sie an die Person, die stolz (und bewusst) auf den Stufen einer berühmten Stadt in Südfrankreich posiert), ist von dieser Vereinbarung über die Aufnahme des Bildes zu unterscheiden die in Bezug auf die Veröffentlichung ihres Bildes und die Bedingungen dieser Veröffentlichung. Mit anderen Worten, die Vereinbarung über die Verwertung und Veröffentlichung des Bildes kann nicht aus der Vereinbarung des Modells über die Erfassung ihres Bildes abgeleitet werden.

Für die Verbreitung des Bildes des Modells ist daher ihre Zustimmung erforderlich, dh der Fotograf oder Verleger muss sicher sein, dass diese Vereinbarung getroffen wurde und dass genau die Verwertung des Bildes erfolgt. Für diese Autorisierung ist kein bestimmtes Formular erforderlich, obwohl es offensichtlich ist, dass ein Schreiben immer schwer anzufechten ist.

Wenn keine schriftliche Genehmigung vorliegt, kann die von einem Model erhaltene Vergütung ein Hinweis auf ihre Zustimmung zur Verbreitung ihres Bildes sein. Stellen Sie sich eine Briefmarke vor, die aus einem sensationellen Magazin oder einer Fernsehshow stammt, an der dieses Modell teilgenommen hat.

Wie viele Schauspieler und Schauspielerinnen haben unter den regelmäßigen Beispielen die Bilder ihrer Ehe nicht an die interessierte Presse kopiert? Diese Vereinbarung betrifft sowohl die Erfassung von Fotos am Tag der Veranstaltung (häufig begleitet von restriktiven Bedingungen und einem endgültigen Inspektionsrecht) als auch die Verwertung der Bilder.

Ab dem Zeitpunkt, an dem der Grundsatz, dass das Recht zur Monetarisierung des Bildes akzeptiert werden kann, akzeptiert werden kann, kann die Verletzung des Rechts auf das Bild des Modells auch finanziellen Schaden verursachen, da es keine Vergütung erhält, auf die es Anspruch hätte. Moralischer Schaden kann ebenfalls verursacht werden. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Verbreitung eines Bildes im Privatleben des Modells aufgenommen wird (die bekannte Paparazzi-Hypothese).

Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten

Die Übertragung von Rechten an dem Bild: ein erster Vertrag?

Das Recht auf das Bild muss Gegenstand eines Vertrags zum Zweck der wirtschaftlichen Ausbeutung sein, was in der Welt des Showbusiness häufig, jedoch in vielfältiger Form, der Fall ist, da der Kern des Berufs darin besteht, sein Bild zu verkaufen.

Es ist dieser Vertrag, der das Ausmaß der Verwertung, die Art und Weise der Verwertung und die finanziellen Bedingungen dafür übernimmt. Wir messen daher die Bedeutung dieses Vertrags und die Möglichkeit, ihn im Detail zu analysieren, um alle Bedingungen zu verstehen.

Wenn das Modell mit seinem ersten Vertrag in diesem Bereich konfrontiert ist, ist es nur ausnahmsweise in der Lage, die Bedingungen auszuhandeln (auf jeden Fall, wenn es noch nicht bekannt ist). Es ist oft ein Haftungsvertrag, den man annehmen oder verlassen muss. Wenn man jedoch nicht in der Lage ist, so zu verhandeln, wie es sein sollte, darf man das große Prinzip nicht aus den Augen verlieren: Wir unterschreiben keine Klausel, die wir nicht verstehen . Nichts steht einer schriftlichen Klärung ungenauer Klauseln oder einer unverhältnismäßigen Klausel entgegen.

Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten

Agentur und Talent

Das junge Model unterschreibt oft einen Exklusivvertrag mit einer Agentur, die sich um die Verwertung ihres Images kümmert. Durch den Abschluss eines solchen Vertrags wird die Agentur in gewisser Weise zum Manager der Karriere und der Dienstleistungen des Modells. An dieser Stelle ist Vorsicht geboten, da diese Art von Vertrag Klauseln enthält, die sich auf die Exklusivität beziehen, die der Agentur gewährt wird, die Dauer des Vertrags, der die Parteien bindet, oder wie das Modell zu bezahlen ist und wie eine Agentur sie verteidigt.

Konkret bedeutet dies, dass, wenn das Modell für einen von der Agentur gefundenen Kunden posiert, die Vergütung für diesen Service zuerst durch die Agentur geht, die eine Provision einbehält, bevor das Modell für ihre Arbeit bezahlt wird. Diese Provision kann je nach Agentur und Modell mehr oder weniger wichtig sein.

Das Material kann schnell komplex werden und den Rat eines Anwalts erfordern. Daher wird ein professionelles Model (auch Anfänger!) Im Zweifelsfall niemals lächerlich sein, wenn es um eine Bedenkzeit bittet und angibt, dass es vor der Unterzeichnung den Rat seines Rates einholen möchte…

Artikel von Alexandre PINTIAUX

Atterney von Bar of Bruxelles - Belgien

www.kaleis.be

 

VERSION FRANÇAISE

Schaufensterpuppe, Topmodels und Showbusiness: Kommentar Exploiter vos droits à l'image?

 

Quel est le point commun entre un jeune Mannequin, un futur top-modèle et un jeune artiste qui entame sa carrière dans le show-business?

Dies gilt auch für die Frage, ob es sich um eine Person handelt, die sich um eine Person kümmert, die sich mit der Frage befasst, ob es sich um eine Möglichkeit handelt, ein Bild zu machen und sich zu rächen .

Der vorliegende Artikel ist ein Abseilgerät, das die Grundprinzipien des Bildes und des Bildes der Zukunftstalente und des Bildes der Bilder des Leisten und des Bildes des Bildes enthält. En effet, notre expérience nous a permis de constater à quel point les premiers pas dans le milieu soulèvent de nombreuses Fragen für die jeunes artistes alors que les premiers contrats ne tardent pas à pointer leurs Klauseln, souvent incompréhensibles pour un novice.

Le Cas de Figure Envisagé Ci-Après Vise L'Hypothèse D'un Mannequin Débutant, Mais Ce Cas De Figure Peut Erleichterung être Transposé à Tous Les Sekten des Showbusiness, Dès Lors Qu'entre En Jeu L'Exploitation De L'Image .

Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten

Le droit à l'image: c'est-à-dire?

En Belgique, tout un chacun dispose d'un droit exklusiv sur sa propre image. Ce n'est donc pas une prérogative des Mannequins, Modèles Professionnels und Acteurs du Show-Business.

L'article XI.174 du Code de droit économique précise que «ni l'auteur, ni le propriétaire d'un Porträt, ni tout autre possesseur ou détenteur d'un Porträt n'a le droit de le reproduire ou de le communiquer au public sans l'assentiment de la personne représentée ou celui de ses ayants droit pendant vingt ans à partir de son décès ».

Gießen Sie die Schaufensterpuppe, die Ausbeutung des Sohnbildes, das der Hauptverantwortliche für den Beruf und die Hauptverantwortung für die Wiedergutmachung ist. Cet Aspekt se matérialise par un contrat qui sera souvent Schlussfolgerung mit une agence, à Gebühr für cette dernière de rechercher und négocier des contrats d'exploitation de l'image.

Gießen Sie die Künstler mit einem großen, transparenten, transparenten und übersichtlichen Mittel, um die Art und Weise zu verbessern, wie Sie die Kunst ausnutzen, wie Sie sie nutzen und wie Sie sie sehen l'artiste.

Il faut distinguer l'accord quant à la captation de l'image et l'accord quant à l'exploitation de l'image.

Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten

L'accord quant à la captation de l'image

Par principe, toutes personnes, y compris celles faisant de la vente de leur image une profession, ont donc le droit d'autoriser ou de refuser la fixation, l'exposition, la diffusion ou la reproduction de leur image. Ce droit leur appartient Exklusivität, leur Bild ne pouvant être saisie ou Exploitée sans leur Autorisierung.

Bien que les mannequins et autres artistes voient leurs prestations monnayées et se mettent volontairement sous les feux des projecteurs, ils disposent toujours de leur droit à l'image, celui-ci étant intimement lié à leur personne. Dans leur cas spécifique, notons toutefois que leur Zustimmung à la réalisation de leur image est présumé, bien que devant être interprété de manière restriktiv (Civ. Bruxelles, 17. Mai 2002, A & M, 2003, S.138). Autrement dit, par le seul fait qu'ils s'exposent au public, ils donneraient une autorisation tacite de la captation de leur image.

Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten

L'accord quant à l'exploitation de l'image

S'il est souvent établi que le talent accepte de se faire fotografier (songeons à la personne quipose fièrement (et consciemment) sur les marches d'une célèbre ville du sud de la France), cet Übereinstimmung sur la captation de l'image Dies ist ein wichtiger Punkt für die Veröffentlichung des Bildes und die zusätzlichen Bedingungen für die Veröffentlichung. Autrement dit, l'accord quant à l'exploitation et à la veröffentlichung de son image ne peut être déduit de l'accord donné par le mannequin quant à la captation de son image.

Ainsi, la diffusion de l'image du mannequin nécessitera son Einwilligung exprès, c'est-à-dire que l'utilisateur doit être bestimmte que cet Übereinstimmung ein bien été donné et qu'il vise précisément l'exploitation qui sera faite de l 'Bild. Aucune forme Particulière n'est Request für Cette Autorization Même s'il est évident qu'un écrit bilden toujours une preuve difficilement anfechtbar.

In Abwesenheit d'écrit, la rémunération que le mannequin reçoit peut éventuellement konstituieren un indice de son Zustimmung ein à la Diffusion de son Bild. Songeons à un cachet émanant d'un magazine à sensation ou d'une émission télévisée à laquelle le mannequin a Participé.

Parmi des exemples réguliers, combien d'acteurs et actrices ne monnaient pas les images de leur mariage auprès de la presse intéressée? Cet Übereinstimmung porte donc tant sur la Caption des Fotos le jour de l'évènement (Souven sortie de Bedingungen restriktive et d'un droit de betracht endgültig) que sur l'exploitation des Bilder.

Ein Teil des Augenblicks, in dem die Hauptdarstellung des Bildes erfolgt, der Verstoß gegen das Bild der Schaufensterpuppe, der Fall, der Anlass und das Vorurteil des Patrimonialautos zur Wiedergutmachung à laquelle il aurait droit. Un dommage moral peut aussi éventuellement être causé. Ce sera notamment le cas lors de la diffusion d'une image captée dans le cadre privé du modèle (l'hypothèse bien connue du paparazzi).

 

Models, Topmodels und Showbusiness - Verwendung von Bildrechten

La cession des droits à l'image: ein Premier Contrat?

Le droit à l'image doit faire l'objet d'un contrat à des fins d'exploitations économiques, ce qui est souvent le cas, mais sous une forme variée, dans le milieu du show-business puisque l'essence même de la Beruf consiste à vendre Sohn Bild.

C'est ce contrat qui va reprendre l'étendue de l'exploitation, la manière de l'exploiter und les Bedingungen Finanzières à respektator pour ce faire.

Nous mesurons donc toute l'imanceance de ce contrat et l'opportunité de le décortiquer en détail afin d'en comprendre tous les termes.

Lorsque le modèle est face à son Premier Contrat en la Matière, il n'est qu'exceptionnellement en position de pouvoir en négocier les termes (en tous les cas lorsque il n'est pas encore connu). C'est souvent un contrat d'adhésion à prendre ou à laisser… Néanmoins, é défaut de pouvoir le négocier comme il se doit ne comprenons pas. Rien n'interdit de Demander de Clarifier par écrit des Klauseln Imprécises ou de Demander d'apporter un tempérament à une Klausel Disproportionnée.

Models, Topmodels und Showbusiness: Verwendung von Bildrechten

L'agence et le talent

Le jeune top-modèle - souvent - signera un contrat d'exclusivité avec une agence qui se chargera d'exploiter son image.

Par la Schlussfolgerung d'un tel contrat, l'agence devient en quelque sorte le gestionnaire de la carrière et des Prestations du Mannequin en Frage. A ce moment-là aussi, la prudence est de mise puisque ce type de contrat reprend des clauses Verwandte à l'exclusivité qui serait Übereinstimmung à l'agence, à la durée du contrat qui va lier les Parteien ou encore à la manière de rémunérer le mannequin et l'agence qui la défend.

Concrètement, cela signie que lorsque le mannequin posera pour un client trouvé par l'agence, la rémunération pour cette prestation transitera d'abord par l'agence qui retiendra une Kommission avant de payer le mannequin pour son travail. Cette Kommission peut être plus ou moins wichtig selon l'agence et le Mannequin Concerné.

La matière peut devenir rapidement complexe et nécessiter l'avis d'un spécialiste. Dès lors, en cas de doute, le mannequin professionnel (même débutant!) Ne sera jamais lächerlich und fordernde un délai de réflexion und en indiquant qu'il souhaite obtenir l'avis de son conseil avant de signer…

Alexandre Pintiaux

Avocat au Barreau de Bruxelles - Belgique

www.kaleis.be