Boucheron – Geschichte des Stils

Boucheron – Geschichte des Stils, die Kraft der Couture. Geschichte von RUNWAY ZEITSCHRIFT. Foto/Video mit freundlicher Genehmigung: Boucheron.

Einleitung

Seit seiner Gründung im Jahr 1858 durch den Visionär Frédéric Boucheron ist das gleichnamige Maison ein Inbegriff für Exzellenz in den Bereichen Schmuck, Haute Jewellery und Uhrmacherei. Als Fackelträger von vier Generationen Kreativität und Handwerkskunst verschiebt Boucheron weiterhin Grenzen und gestaltet die Klassiker von morgen. Der jüngste Ausdruck dieses Engagements ist die beeindruckende Kollektion mit dem Titel „The Power of Couture“, kuratiert von Claire Choisne, der Kreativdirektorin von Maison Boucheron.

BOUCHERON Histoire de Style, Die Kraft der Couture Médailles, Broderies & Aiguillette

BOUCHERON Histoire de Style, The Power of Couture Noeud & Broderies

BOUCHERON Histoire de Style, The Power of Couture Noeud, Boutons, Aiguillette

Couture-Wurzeln

Im Zentrum von Boucherons Vermächtnis steht eine tiefe Verbindung zur Couture. Beeinflusst von der Tuchkompetenz von Louis Boucheron, dem Vater des Maison-Gründers, legte Frédéric Boucherons Kindheit inmitten von Seide und Spitze den Grundstein für seine einzigartige Herangehensweise an die Schmuckherstellung. Claire Choisne taucht in der vierten Ausgabe von Histoire de Style in dieses Couture-Erbe mit einem zeitgenössischen Touch ein und erkundet Themen wie Schleifen, Strick, Ripsband, Pompons und Spitze.

Ornamentik neu denken

„The Power of Couture“ begibt sich auf eine transformative Reise, indem es zeremonielle Kleidungssymbole dekonstruiert. Die mutige Neuinterpretation von Claire Choisne haucht 24 Haute-Jewelry-Stücken Leben ein, von denen jedes ein Beweis für das Engagement der Maison für Innovation ist. Die Sammlung ist als Kostbarkeit konzipiert kitund bietet Trägern die Freiheit, aus verschiedenen Elementen ihren individuellen Stil zu kreieren.

Kristallfaden: In Abkehr von traditionellen goldfarbenen Dekorationen konzentriert sich diese Kollektion auf die Einheitlichkeit der Materialien – Bergkristall und Diamanten. Claire Choisne und die Kunsthandwerker von Boucheron verwandeln diese starren Elemente gekonnt in Schmucksets, die so raffiniert und geschmeidig sind wie die seltensten Seidenstoffe.

Markieren Sie Teile

  1. Medaillen: Eine Halskette aus Weißgold, Bergkristall und Diamanten mit abnehmbaren Medaillons, die als Broschen getragen werden können.
    • Laborstunden: 2,230
    • Diamanten: Zwei mit Diamanten eingefasste Medaillons können abgenommen und als Broschen getragen werden und sind mit einem D VVS2-Diamanten von 2.04 Karat besetzt.
  2. Jersey: Eine gestrickte Bergkristall-Halskette, die das Chevron-Muster von Strickwaren widerspiegelt, begleitet von einem passenden Manschettenarmband.
    • Laborstunden: 1,070
    • Diamanten: Verziert mit einem runden D-VVS2-Diamanten von 2.01 Karat und einem Manschettenarmband, besetzt mit einem runden DVVS1-Diamanten von 1.02 Karat.
  3. Schulterklappen: Diamantspiralen, inspiriert von einem historischen Diadem, verwandeln sich in Armbänder und passen zu einer Tiara und Ohranhängern.
    • Laborstunden: 960
    • Diamanten: Ein Paar moderne Tiara aus Weißgold mit Diamantenbesatz und runden Diamanten.
  4. Noeud: Eine grafische Neuinterpretation der Schleife, die auf vielfältige Weise getragen werden kann, unter anderem als Halskette, Armband, Brosche oder Schulterschmuck.
    • Laborstunden: 2,600
    • Diamanten: Die Halskette besteht aus 435 mattierten Bergkristallen im Baguetteschliff, besetzt mit einem birnenförmigen F VVS2-Diamanten von 4.05 Karat.
  5. Col: Ein von Spitze inspirierter Kragen, der Vielseitigkeit mit drei verschiedenen Möglichkeiten bietet: die Kombination eines Plastrons mit einem Halsband und einem Paar Ohrringe im Spitzendesign.
    • Laborstunden: 1,900
    • Diamanten: Ein Paar Ohrringe weist das gleiche Spitzendesign auf, das durch das Vorhandensein von 662 runden Diamanten hervorgehoben wird.
  6. Tasten: Ein Set aus 15 Knöpfen aus Weißgold, besetzt mit Diamanten und Bergkristall, vielseitig einsetzbar für Haarschmuck, Knopflöcher oder Krawatten.
    • Laborstunden: 120
    • Diamanten: Ein Ring aus mattiertem Bergkristall, besetzt mit einem D-VVS2-Diamanten von 4.63 Karat und einem Paar Ohranhängern mit verstellbarer Länge.
  7. Aiguillette: Eine geflochtene Halskette aus Weißgold, Bergkristall und Diamanten mit abnehmbaren Broschen und einem Armband.
    • Laborstunden: 750
    • Diamanten: Besetzt mit einem runden E VVS2-Diamanten von 2.11 Karat.
  8. Stickerei: Zweigstickereien in Form von Farnen, die sich in Broschen oder funkelnde Haarteile verwandeln lassen, begleitet von einer Tiara und passenden Ohrringen.
    • Laborstunden: 980
    • Diamanten: Ein asymmetrisches Paar Ohrringe, das einen Zweig, der sich entlang des Ohrs erhebt, mit einem birnenförmigen E VVS2-Diamanten von 1.50 Karat kombiniert.

BOUCHERON Histoire de Style, The Power of Couture Broderies, Col, Aiguillette

BOUCHERON Histoire de Style, The Power of Couture Noeud, Boutons

BOUCHERON Histoire de Style, The Power of Couture Tricot, Epaulettes & Aiguillette

Konklusion

Mit „The Power of Couture“ schreibt Boucheron nicht nur ein neues Kapitel in der Geschichte der Haute Joaillerie, sondern definiert auch die Beziehung zwischen Schmuck und Kleidung neu. Claire Choisnes meisterhafte Neuinterpretation zeremonieller Kleidungssymbole zeigt die Fähigkeit der Maison, sich von materiellen Einschränkungen zu lösen und Schmuck zu einem dynamischen Ausdruck individuellen Stils werden zu lassen. Die Kollektion mit ihrer sorgfältigen Handwerkskunst und ihrem innovativen Design ist ein Beweis für Boucherons unerschütterliches Engagement für Eleganz und Kreativität.



Gepostet aus Paris, 4. Arrondissement, Frankreich.