Fendi Herbst Winter 2022-2023 Mailand

















Fendi Herbst Winter 2022-2023 Mailand. Rezension von Eleonora de Gray, Chefredakteurin von RUNWAY ZEITSCHRIFT.

Fendi Herbst Winter 2022-2023 Mailand Runway Magazin

Fendi Herbst Winter 2022-2023 Mailand Runway Magazin

Pressemitteilung

Kim Jones bricht zwei ikonische FENDI-Kollektionen durch eine deutlich zeitgemäße Linse, indem sie die Vergangenheit für heute neu konfiguriert und die Signaturen des Hauses aus einer neuen Perspektive betrachtet.
Inspiriert von Delfina Delettrez, die in einer bedruckten Bluse, die sie aus der Garderobe ihrer Mutter gestohlen hatte, das römische Hauptquartier betrat, grub Jones die Geschichte des Hauses aus, um den Frühling/Sommer 1986 neu zu entdecken: eine Feier von Karl Lagerfelds Liebe zur künstlerischen Bewegung. „Der beste Ort, um die FENDI-Archive zu erkunden, sind die Fendi-Kleiderschränke“, bemerkt Jones. „Und das sind Kollektionen, die, obwohl sie aus der Vergangenheit stammen, sehr aktuell wirken.“

Fendi Herbst Winter 2022-2023 Mailand Runway Magazin

Durch die Überarbeitung und Paarung der geometrischen Drucke und des modischen Stils von 1986 mit der durchscheinenden Leichtigkeit von Fall Winter 2000-2001 entsteht eine diametrale Erkundung von Stärke und Weichheit – a runway von starken Frauen in schönen Kleidern. „Es ist eine Garderobe, die für jeden Aspekt des Lebens einer Frau entworfen wurde, für jede Generation“, sagt Jones. „Und alles begann mit Delfina.“

„Es bringt mich direkt zur Geschichte meiner Familie. Ich habe diese Abdrücke an mir selbst gesehen; Kim hat sie auf Delfina gesehen“, erklärt Silvia Venturini Fendi. „Mich interessiert an Mode am meisten, wenn es nicht nur um den Moment geht – und das ist bei FENDI immer so, weil es nie banal ist. Hinter jedem Stück steckt immer eine Geschichte, etwas anderes.“

Fendi Herbst Winter 2022-2023 Mailand Runway Magazin

Fendi Herbst Winter 2022-2023 Mailand Runway Magazin

Durch Chiffonfetzen, die in elegante Tweeds gesteckt werden; zarte Trägerkleider gepaart mit langen Kaschmirhandschuhen; Stock-Hemden, die in hyperfeminine Formen korsettiert sind; maskuline Schneiderei verkürzt auf verkürzte Jacken, wird ein neues Gleichgewicht gefunden. Der klassische FENDI-Utilitarismus – eine respektlose Einheit von Form und Funktion – wird in Kleidungsstücke mit transformativer Funktionalität eingebaut: Ein Blazer löst sich in eine maßgeschneiderte Weste; Ein Gürtel mit Taschen ist so konzipiert, dass er sowohl die Taille festigt als auch ein Telefon hält. Die illusorischen Techniken von FENDI werden bei gekräuseltem, umfunktioniertem Mohair eingesetzt, das die Illusion von Lammfell vermittelt, oder bei rasiertem Lammfell, das wie Fell aussieht. Der O'Lock-Print, der erstmals als Teil der Herbst-Winter-Herrenkollektion 2022-2023 zu sehen war, wird mit ätherischer Leichtigkeit in die Damenmode übersetzt. „Bei FENDI gibt es keine Barrieren, keine Spaltungen“, sagt Silvia. „Weil es eine Familie ist.“

Fendi Herbst Winter 2022-2023 Mailand Runway Magazin

Bei den von Silvia Venturini Fendi entworfenen Accessoires kommt die Hingabe des Hauses an die Handwerkskunst durch neue Kapitel des „Hand in Hand“-Projekts zum Ausdruck, neben Intarsien-Fell-Iterationen des FENDI First und übergroßen Shopper. Zur Feier des 25-jährigen Jubiläums des Baguette werden drei seiner geliebten früheren Ausgaben wiederbelebt: in Kaschmir, in mit Shearling gefüttertem Leder und in Intarsien-Nerz.

In von Delfina Delettrez entworfenem Schmuck sind Monogramme in Ohrmanschetten übergroß, während Tennisarmbänder dezent mit Baguette-Kristallen besetzt sind, um auf das FF-Logo anzuspielen. An Anhängern aufgereiht und als Ohrringe aufgehängt, wird das Master Key-Motiv eingeführt. „Es öffnet alles, jede Tür“, lächelt Delettrez. „Ganz klar, das FENDI-Archiv.“

Fendi Herbst Winter 2022-2023 Mailand Runway Magazin

Alle Looks ansehen Fendi Herbst Winter 2022-2023



Gepostet von Fendi Mailand, Italien.